Donnerstag, 25. Oktober 2018

Datenerfassungsprotokoll - Datenänderungsprotokoll - DSGVO

Seit dem 25.05.2018 ist sie in Kraft - die Datenschutz-Grundverordnung - der europäischen Union, auch kurz DSGVO genannt.

In dieser sind die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU festgelegt.

Dazu gehört unter anderem auch die Protokollierung der Speicherung und der Verarbeitung personenbezogener Daten. So ziemlich jeder Unternehmer ist davon betroffen. In diversen Systemen werden Kundendaten und Lieferantendaten gespeichert, verarbeitet, geändert und für den Schriftverkehr, den Versand von Dokumenten u.ä. benutzt. 

Der Nutzung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten muss der Kunde oder Lieferant zustimmen.

Nun kommt aber der schwierigste Teil: Wann wurden Daten angelegt, geändert und wofür durch wen verwendet? Wer kann das schon auf Anhieb sagen, wenn ein Geschäftspartner oder Kunde hierüber Auskunft haben will?

rechnungsprofi erledigt diese Arbeit für die in den Programmen:

ohne zusätzlichen Aufwand. Im Hintergrund protokollieren die o.a. Programme die Anlage von personenbezogenen Daten (welche Daten? Wann? Änderungen?) und zu welchem Zweck sie in den Programmen verarbeitet worden sind, durch wen und in welcher Funktion.

Das Ergebnis ist auf Knopfdruck jeweils für Kundendaten und Lieferantendaten ein Datenerfassungsprotokoll/ Datenänderungsprotokoll.

Dieses Protokoll kann dann als Druckdokument oder als pdf-Dokument ganz einfach zur Auskunft für den jeweiligen Anfrager zu Verfügung gestellt werden. Einfacher geht es nicht.

Jetzt testen? Dann geht's hier zum Download:


https://www.rechnungsprofi.eu/Downloads/Rechnungsprofi/setup_Rechnungsprofi_5.exe