Dienstag, 9. November 2010

Zahlungsdifferenzen, Restbeträge ohne Zahlungeingang ausbuchen, Rechnungen ausbuchen - Tipps und Tricks mit Rechnungsprofi

Hin und wieder kommt es im Geschäftsverkehr vor, dass Rechnungen gelegt werden und diese dann in Teilbeträgen entsprechend bestimmter getroffener Vereinbarungen gezahlt werden.

Im Zahlungsablauf treten dann in der Praxis verschiedene Szenarien auf, die vom Idealfall – nämlich der Zahlung der Gesamtsumme und / oder einer oder aller Teilsummen - abweichen:

Mitunter wird die letzte einfach Rate nicht gezahlt, weil der Kunde davon ausgeht, dass wegen des relativ geringen Streitwertes kein gerichtliches Verfahren angestrebt wird. Ein anderer Fall: Der Kunde meldet Insolvenz an und eine noch ausstehende Zahlung erfolgt insgesamt nicht mehr. Sie muss ausgebucht werden. Ein weiterer Fall: Der Kunde irrt sich in der Zahlsumme – da der Betrag aber so verschwindend gering ist, wird auf eine Nachüberweisung verzichtet und es bleibt ein Differenzbetrag als offener Betrag stehen.

In diesen Fällen muss dann ein Betrag ohne Zahlung ausgebucht werden, um sie nicht mehr in den offenen Forderungen mitzuführen. Mit Rechnungsprofi haben wir Ihnen eine Möglichkeit geschaffen, dies ganz einfach und unkompliziert zu lösen -  wie man Restbeträge ausbucht und wie man hierzu eine Übersicht erstellt, zeigt Ihnen dieses Video:

Posted via email from rechnungsprofi's posterous