Dienstag, 19. Februar 2013

Tipps & Tricks mit Rechnungsprofi - Datevexport von Rechnungen, Debitoren und Kreditoren

Viele Unternehmen ob klein oder groß kennen das Problem: Auch wenn die vorbereitende Buchhaltung im Unternehmen durchgeführt wird, gebucht wird beim Steuerberater. Auch der Jahresabschluss, die Bilanz oder die Einnahmen - / Überschussrechnung werden beim Steuerberater erledigt.

In diesem Fall werden oft Berge von Papier und dicke Ordner mit allen Unterlagen zum Steuerberater geschleppt, der diese Daten dann selber wieder mühsam in sein System eintragen muss, um sie weiter zu verarbeiten.

Dieser Vorgang lässt sich natürlich vereinfachen, indem man die relevanten Daten ganz einfach per Datei übergibt. Wenn die Daten schon einmal in eine Software eingegeben sind, so spart man sich die doppelte Eingabe in ein anderes System auf jeden Fall und nicht zuletzt auch neben der gewonnenen Arbeitszeit auch Kosten.

Die Produkte:

Rechnungsprofi Office Plus
Rechnungsprofi Office 
Rechnungsprofi Buchhalter
Rechnungsprofi Rechnungseingangsbuch

haben eine optionale Datev-Schnittstelle integriert, die auf Wunsch und bei Bedarf hinzu gekauft werden kann. Hier werden dann Eingangsrechnungen, Ausgangsrechnungen, Kreditoren und Debitoren übergeben, für den jeweils gewählten Exportzeitraum. Die entstehenden Exportdateien können an einem beliebigen Ort abgespeichert werden und dem Steuerberater oder auch der Buchhaltung übergeben werden: per E-Mail, per Datenträger, per Remotezugriff o.ä.

Um die Schnittstellen sinnvoll nutzen zu können, muss man zunächst einige wenige Grundeinstellungen machen und die zu verwendenden Buchungskonten, sowie Debitorennummern und Kreditorennummern mit dem Steuerberater abstimmen. Danach werden die Positionen einfach Konten zugeordnet und übergeben. Selbstverständlich kann der Steuerberater oder auch die Buchhaltung die gemachten Buchungen in Datev dann noch einmal  korrigieren, denn nicht umsonst ist er der Fachmann.

Im nachfolgenden Tutorial haben wir die wichtigsten Schritte kurz erläutert:

 
Mehr Informationen unter: